Die Remanufacturing Group (RMG) von TRW und ihre Wiederaufbereitungswerke

TRW Aftermarket

Wiederaufbereitung. Wie neu.

„Unser Ziel ist klar: Marktführer im Bereich der Wiederaufbereitung von KFZ-Teilen zu sein. Wir sind zuversichtlich, dass wir dieses Ziel auch erreichen werden, denn wir sind fest davon überzeugt, dass was wir tun und wie wir es tun, richtig ist.“
Michael von-Linden, General Manager, Automotive Remanufacturing Group (RMG)

 

Wiederaufbereitete Teile mit aktuellem Know-how

Mithilfe der RMG kann TRW sein Produktwissen mit dem des Remanufacturing-Geschäftsbereichs vereinen. So sind wir in der Lage, Kunden für viele Teile eine alternative, grünere und kosteneffektivere Lösung anzubieten – unter anderem auch für wiederaufbereitete Lenkhelfpumpen und Lenkgetriebe, die wir nicht neu herstellen.

  • Die Produkte entsprechen den OE-Kriterien zu 100 %.
  • Der Geschäftsbereich erfüllt die Qualitätsnorm ISO/TS 16949 sowie die Umweltnorm DIN ISO 14001.

Mit einem eigenen Geschäftsbereich für die Wiederaufbereitung von KFZ-Ersatzeilen sind wir in der Lage, diesen Markt besser zu verstehen und effektiver darin zu kommunizieren.

Derzeit treffen die Werkstätten die Entscheidungen für den Verbraucher. Viele Verbraucher wissen nicht einmal, dass wiederaufbereitete KFZ-Teile überhaupt hergestellt werden, ganz zu schweigen von den Vorteilen dieser Produkte für die Umwelt und ihr Portemonnaie.

Wir müssen unsere Botschaft mit Bedacht vermitteln. Wir müssen den Verbraucher erreichen.

Einige Fahrgestellkomponenten sind nicht zur Wiederaufbereitung geeignet, da verschlissene Fittings für Gelenke, Hülsen sowie Gummi- und Metallteile nicht repariert werden können. Die bessere Lösung ist hier, die Komponenten zu schmelzen und neue Teile herzustellen.

Wir analysieren kontinuierlich unser Portfolio, um Produkte zu identifizieren, die zur Wiederaufbereitung geeignet sind.

Des Weiteren sind wir auch daran interessiert, in andere Bereiche zu expandieren:

Unsere Studien zeigen, dass wiederaufbereitete Bremssättel, Lenkhelfpumpen und Lenkgetriebe auch in Fahrzeugen dieser anderen Verkehrsmittel eingesetzt werden.

 

Preisgekrönte Wiederaufbereitungswerke für KFZ-Teile

Unser Engagement gilt voll und ganz dem Remanufacturing und wir investieren in unseren hochmodernen Werken Millionen von Euro in Forschung und Entwicklung.

„Die zwei wichtigsten Wiederaufbereitungswerke von TRW in der Tschechischen Republik und in Großbritannien sind herausragende Beispiele für Qualität und Innovation.“ 
William Schwarck, Chefredakteur des ReMaTecNews Magazins.

 

TRW Remanufacturing-Standorte

Standort – Frydlant, Tschechische Republik, 150 km östlich von Dresden

  • Größe – 50.000 m2
  • Beschäftigtenzahl – 260

Standort - Wrexham, Wales

  • Größe – 10.000 m2
  • Beschäftigtenzahl – 127
ProduktJahresvolumenOrtGesamtzahl an Teilen im Sortiment
Wiederaufbereitete Lenkgetriebe
(Servo)
60.000 FDL/WRX 500
Wiederaufbereitete Lenkgetriebe
(manuell)
10.000 FDL/WRX 110
Wiederaufbereitete Lenkhelfpumpen
49.000 FDL 350
Wiederaufbereitete Bremssättel 420.000 FDL/WRX 1.200
Wiederaufbereitete Lenkgetriebe (Nutzfahrzeuge) 3.200 FDL 30
Wiederaufbereitete Bremssättel (Nutzfahrzeuge) 1.500 FDL 22
Wiederaufbereitete Mechatronik (Lenksäulenantrieb) 200 FDL 11
Wiederaufbereitete Mechatronik (elektrohydraulische Pumpen) 20.322 FDL 36

 

Wiederaufbereitungsverfahren für KFZ-Teile

Bei sorgfältigem Umgang können wiederaufbereitete Lenkgetriebe und Pumpen mehr als einmal aufbereitet werden. Im Vergleich dazu können Bremssättel nur einmal wiederaufbereitet werden, da nach ihrem zweiten Lebenszyklus die Kolbenführung und Gewinde dermaßen verschlissen sind, dass eine Wiederaufbereitung nicht rentabel ist.

Wir bieten auch einen Wiederaufbereitungsservice für Ihre individuellen Teile an. Praktisch, wenn Sie einen Oldtimer oder einzigartiges Nutzfahrzeug haben. Sprechen Sie mit einem TRW-Experten, um mehr darüber zu erfahren. 

 

Wiederaufbereitung von KFZ-Teilen – das erste Programm seiner Art in Europa

Wenn Sie wiederaufbereitete Lenkungsteile, Bremssättel sowie Elektronik- und Mechatronikteile von TRW kaufen, profitieren Sie von mehr als siebzig Jahren Erfahrung in der Wiederaufbereitung von KFZ-Teilen. Wahre Kompetenz besteht den Test der Zeit und das gilt zweifelsohne im Hinblick auf unsere Expertise im Bereich des Remanufacturing. Viele der erstmals in den 1930ern eingeführten Prinzipien gelten auch heute noch.

  • Strenge Vorschriften für die Rücksendung von Kernteilen
  • Wiederaufbereitung in Übereinstimmung mit den strengen OE-Richtlinien
  • Testverfahren und Gewährleistung wie bei Neuteilen

TRW erwarb seine Bremsen- und Elektronikkompetenz 1999 mit der Übernahme von Lucas Varity. Diese Expertise kommt Ihnen zugute und mit jeder KFZ-Komponente, die Sie aus unserem Remanufacturing-Portfolio kaufen, werden Sie Teil dieser Geschichte.

„Der Test für eine Innovation ist ihr Mehrwert“ Peter Drucker

Wir haben Mehrwert geschaffen für unsere Wiederaufbereitungsservices seit Lucas das B90-Programm in den späten 1930ern als ein innovatives neues Konzept einführte, um wiederaufbereitete Ersatzteile mit voller Gewährleistung anzubieten – zum Preis einer normalen Reparatur.

Zu diesem Zeitpunkt waren Werkstattreparaturen weit verbreitet, sodass es sich hierbei um das erste Wiederaufbereitungsprogramm für KFZ-Teile in Europa, und möglichweise sogar weltweit, handelte.

B90 steht für den Abschnitt im Hauptbuch und die Seitenzahl, unter denen das Programm eingetragen war. 
 
Es bestand eine Produktionslücke bis das Wiederaufbereitungsprogramm 1949 erneut in aktualisierter Form als „B.90 factory Exchange Service“ mit einer größeren Teileanzahl und voller Produktgewährleistung aufgenommen wurde.

 

 

 

ARTIKEL ZUM THEMA
In diesem Bereich..